5 Sterne bei britischen Filmfestival für „Aus dem Revier des Feuersalamanders“

At BIAFF 2015 Frank Lauter won 5-Stars with In the Territory of the Fire Salamander.

 

Nach mehrfacher Auszeichnung des Naturfilms „Aus dem Revier des Feuersalamanders“ hat Frank Lauter nun auch einen Preis auf dem britischen Filmfestival BIAFF 2015 erhalten.

Ein Jahr nach seinem Umzug in in ein Neubaugebiet in Schwäbisch Hall entdeckte Frank Lauter das geschütze Tier und begann sich dafür zu interessieren. Neben jahrerlanger Beobachtung entstand ein Film der die lebensweise des Tieres darstellt. „Erst ein Jahr nach dem ich verschiedene Beobachtungen und Aufnahmen gemacht hatte, wusste ich wo und wann ich interessante Aufnahmen für den Film über die Tiere machen konnte“, sagt Frank Lauter.

So verbrachte Frank Lauter bei regnerischem Wetter, dem sogenanten „Salamanderwetter“, viel Zeit, bis manchmal morgens um zwei Uhr in der Umgebung des Wettbachs in Schwäbisch Hall.

Das Ergebnis lässt sich nun sehen und hat schon viele Preise gewonnen.

Frank Lauter und seiner Familie fiel auf, dass der Feuersalamander immer wieder seine alten Routen nutzt. Auch als das Baugebiet ausgeweitet wurde. Dort wo der Feuersalamander sonst nach Nahrung suchte waren Häuser und Strassen entstanden. So macht ein Feuersalamander auch nicht vor einem Gullideckel halt. Aber was passiert dann, wenn die Tiere in den Schacht gefallen sind? Frank Lauter hatte die Lösung, „um die Tiere zu schützen schnitten wir aus einem Hasengitter 40 x 40 cm große Stücke und setzten sie unter den Gullideckel“. So könne die Tiere wieder aus dem Gulli herauskriechen.

im-revier-des-feuersalamanders-01

Hier der Beitrag aus dem englischen Filmfestival:

Making Off zur Veranstaltung – http://www.theiac.org.uk/film/makingof/film-making9/im-revier-des-feuersalamanders.html

05. Mai 2015